Mit dem Motorschirm in Namibia

Den Winter über ( Oktober 2018 - März 2019) habe ich in Namibia Besucher einer Lodge die unendliche Weite der Namib gezeigt. Natürlich mit dem Motorschirm.  Eingeladen wurde ich von Erick Jayet von WILDAIRSAFARIS. Die Intention die Wintersaison in einem warmen Land zu verbringen war schon seit langem in meinem Kopf. Und so kam es das ich Erick auf Facebook kontaktierte. Nach einem langwierigen hin und her war es dann so weit. Er gab grünes Licht. Bis zu meinem Flug am 16. Oktober war es nicht mehr lang und ich bemühte mich zu Hause alles "Winterfest" zu machen und stieg in den Flieger.

 

Meine Mission: Motorschirm zu fliegen in der Namib. 

 

Ich will euch hier ein wenig Hintergrund geben was und wie ich diese Land erlebe. Untergebracht bin ich auf der Desert Homestead Lodge, ca 3 Stunden von Windheok entfernt. Eine Bessere Unterkunft hätte ich mir kaum vorstellen können. Leider bewohne ich nicht eine der Zauberhaften kleinen Hüttchen, aber es ist dennoch eine komfortable Unterbringung. Dennoch kann ich den Luxus eines "Touristen" hier genießen wenn es den Service, das Essen oder das Entspannen geht. Die Lodge befindet sich in der Nähe der Sehenswürdigkeiten Sussusvlei und Seriem.

Die Lodge und Umgebung

Wahnsinnige Weiten und eine Atemberaubende Natur! Die Desert Homestead Lodge.


Fliegen in Namibia

Viel Land und wenig Einwohner. Dafür ist Namibia bekannt. Mit etwa 2,65 Einwohner pro km² kommt es gleich nach der Mongolei. Atemberaubende Bilde der Wüste Namib.

 

Nur ein Paar vereinzelte Berge teilen die Landschaft. Das zusammenspiel von Licht und Natur bleibt mir wohl für immer in Erinnerung.