Motorschirmtrike - Einsitzer

Das Motorschirmtrike bringt Dich ohne viel Tragen und Laufen bequem in die Luft. Sobald der Schirm ausgelegt und eingehängt ist, kann es losgehen!

 

Du rollst komfortabel über die Wiese und das Fahrwerk übernimmt den Rest. Die Landung ist fehlerverzeihend, denn das Chassis steckt alles ein.

 

Die richtige Wahl von Motor und Schirm ist hier entscheidend. Ob Du nun lieber den rassigen 2-Takt Motor wählst oder den komfortablen 4-Takter, der Sprit spart, bleibt Dir überlassen. 

 

 


Step 1 - Basics

Aller Anfang ist schwer? Nicht hier!

 

Der Theorieunterricht umfasst eine Fächerkombination aus Flugfunk, Luftraum, Meteorologie, Verhalten in besonderen Fällen und natürlich Navigation. In 3-4 Tagen machen wir Dich fit für die Lüfte!

 

Als Schüler sitzt Du zunächst als Passagier bzw. Co-Pilot hinten im Doppelsitzer und kannst Dir so das Basiswissen des Motorschirmflugs aneignen.

 

Dann wechselst Du nach vorne auf den Pilotensitz, um unter meiner Anleitung selbst abzuheben und den Schirm zu leiten. Der Schlüssel ist es, den Gleitschirm über das Trike zu stellen und einen "sauberen" Start zu üben.

 

Step 2- Rookie

Die erworbenen Fähigkeiten aus Stufe 1 werden nun nach und nach erweitert. 

 

Schirmaufziehen - Rollen - Ablegen. Diese 3 Phasen gilt es jetzt auch beim Einsitzer-Trike zu üben. Nach und nach wirst Du jetzt mit Funk-Unterstützung Deine Rollübungen im eigenen Trike durchführen.

 

Du wirst schnell erste Fortschritte feststellen und Dich nach und nach sicherer fühlen. So erweiterst Du Dein Können Schritt für Schritt. Wenn du das "Rollen" sicher beherrschst, bekommst Du von mir das Kommando: Abheben!

 

Step 3 - Pilot

Der erste "Alleinflug" steht an.

 

Wie damals beim Führerschein wirst Du Dich auf den ersten Versuch ohne Lehrer freuen. So ging es mir zumindest! Nach der Landung sind Stolz und Freude vorprogrammiert.

 

Du kannst zu diesem Zeitpunkt schon sicher starten und landen. Jetzt heißt es üben, üben, üben, denn Deine Fähigkeiten wollen gefestigt und ausgebaut werden. Ich bleibe in Sichtweite und unterstütze Dich weiterhin per Funk.

 

30 Starts und Landungen sind bis zur Prüfung und dem Erhalt der SPL-Lizenz vorgeschrieben. Der für die Prüfung nötige Überlandflug ist ebenfalls Teil dieser letzten Stufe.

 


Die Prüfungen

Durch den Theorie-Unterricht gestärkt, wirst Du alle Themen mit Deinen Unterlagen und einer Lern-CD festigen. Jetzt gilt es nur noch, die Prüfung zu bestehen! Aus allen Fächern werden jeweils 40 Fragen abgefragt. Das haben schon ganz andere geschafft.

 

Auch in der Praxis wird geprüft, ob Du aufmerksam aufgepasst hast. Wählst Du die Startrichtung gut aus? Startest Du das Gerät oder andersherum? Und dann darfst Du noch eine liegende Acht und eine Landung in einem 50 Meter-Quadrat vorführen und ...fertig!

  

Wenn Du jetzt neugierig geworden bist, kannst Du mich gerne kontaktieren! Ich freue mich drauf :) 

Preise für die Ausbildung

Meine Ausbildung ist jeden Cent wert, denn ich stelle Dich als Person und Deinen Lernerfolg ganz noch vorne. Weil ich an Transparenz glaube, arbeite ich mit Paketpreisen, bei denen es keine Zusatzkosten (abseits der Prüfgebühren des DULV von 2 x 80,- €) gibt. Denn ich finde nichts unattraktiver als undurchsichtige Preissysteme, die Dir günstige Raten suggerieren - und am Ende zahlst Du mehr.

 

Da es verschiedene Ausgangssituationen gibt variieren die Preise. Möchtest du dir eventuell Material anschaffen oder bringst du welches mit? Hast du schon Erfahrungen im Sport? Gerade am Anfang kann es sinnvoll sein, erst einmal die Ausbildung zu starten, um dann heraus zu finden, welches das passende Material für Dich ist. Hier findest du eine Übersicht, wie gestaffelt wird.

 

Wenn Dein Status nicht dabei sein sollte, einfach kurz bei mir anfragen.